Freitag, 22.09.2017, 00:15
Begrüße Euch Gast | RSS
Startseite | Registrierung | Login »
Navigation


Nachrichten
«  September 2013  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
Suche

Links
Statistik
Schachclub Fulda
Startseite » 2013 » September » 30 » Knappe Niederlage
Knappe Niederlage
14:20
Zum Saisonauftakt in der Hessenliga gegen Gelnhausen hat unsere 1. Mannschaft mit einer 3,5:4,5-Niederlage nur knapp eine Sensation verpaßt. Unser Gegner bot immerhin 4 Legionäre auf, davon 2 GM und 1 IM, die aber nur 2,5 Punkte holten.

An Brett 1 gelang Vitalij, nachdem er schon ab der Eröffnung in Nachteil geriet, ein Sieg im Königsangriff gegen GM Kogan (ELO 2548), dem Trainer Nakamuras, der in komplizierter Stellung fehlgriff.
Martin hatte lange Zeit gegen GM Jankovic eine gute Stellung, konnte aber auf Dauer der Spielkunst des überlegenen Gegners nicht standhalten.
Matthias Berndt stand gegen Sroka immer etwas schlechter, ein Turmeinsteller machte dann weiteren Widerstand zwecklos.
An Brett 4 gelang Matthias Kierzek, den anhaltenden deutlichen Positionsvorteil gegen Bravo Lutz zum Sieg zu verwerten.
Norbert stand gegen IM Camacho Colladas trotz heftiger Gegenwehr auf verlorenem Posten.
Philipp hatte gegen Garcia Ramos immer ein kleines Positionsübergewicht, das allerdings nur zum Remis ausreichte.
Novize Christoph erreichte in seinem geliebten Wolga-Gambit gegen Muth eine überlegene Stellung, verdarb sie aber noch zum Verlust.
An Brett 8 erreichte Rolf mit ruhiger Hand Stellungsvorteil, den er mit taktischen Mitteln zum Gewinn verdichtete.

Gelesen: 179 | Hinzugefügt von: sc-fulda
Copyright SC Fulda © 2017