Donnerstag, 23.11.2017, 15:50
Begrüße Euch Gast | RSS
Startseite | Registrierung | Login »
Navigation


Nachrichten
«  Januar 2015  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Suche

Links
Statistik
Schachclub Fulda
Startseite » 2015 » Januar » 27 » Landesklasse Nord - Runde 5 am 25.1.2015: Ein überraschend hoher Sieg
Landesklasse Nord - Runde 5 am 25.1.2015: Ein überraschend hoher Sieg
11:25

SC Fulda II                  SK Bad Sooden-Allendorf I

 

1. Kersting, Martin          Hohmeister, Jens               1 : 0

2. Paschek, Adam            Springer, Ondrej               + :  - 

3. Haase, Reinhard           Schmidt, Waldemar          1 : 0

4. Fritz, Marius                 Fischer, Andreas            1/2 : 1/2    

5. Medshibosher, Boris     Fiedler, Ralf                    1/2 : 1/2

6. Janusic, Josip                Muessigbrodt, Thomas  1/2 : 1/2

7. Burckhardt, Karl           Kaese, Georg                     1 : 0

8. Unger, Thomas              Behrndt, Thomas               1 : 0

                                                                        6  1/2  :  1  1/2

 

Einen guten Auftakt hatten wir zum Jahresbeginn im Heimspiel gegen die Schachfreunde des SK Bad Sooden-Allendorf, wobei diese uns auch durchaus entgegen kamen! Es begann damit, dass unsere Gäste aufgrund einer kurzfristigen Absage nur mit sieben Spielern anreisten und wir somit gleich mit einem Punkt vorne lagen. Gegen 15 Uhr sah es an Brett 7 aus unserer Sicht bereits erfreulich aus, unser Senior und Ersatzmann Karl Burckardt zeigte, dass er nichts verlernt hat. Er hatte mit Schwarz nicht nur die Initiative, sondern auch zwei Bauern gewonnen. Hier zeichnete sich bereits der nächste Punktgewinn ab. Um 15.20 Uhr gab es die erste Entscheidung am Brett. Marius (Brett 4 mit Weiß) hatte nach zu harmloser Eröffnungsbehandlung und einigem Figurentausch eine völlig ausgeglichene Position mit symmetrischer Bauernstellung und keinerlei Gewinnoptionen, sodass er und sein Gegner sich folgerichtig die Punkte teilten. 15 Minuten später konnte Martin (Brett 1 mit Schwarz) überraschend schnell einen ganzen Punkt beisteuern. Sein Gegner hatte in völlig ausgeglichener Stellung einen Fehlzug gemacht, hierbei eine Drohung übersehen und in der Folge eine Figur eingebüsst. Weitere Ergebnisse ließen dann erst einmal auf sich warten. Gegen 17 Uhr einigten sich Boris (Brett 5 mit Schwarz) und sein Gegner auf ein Remis. Der Fuldaer hatte positionell eine leicht bessere Stellung, war aber von der guten DWZ seines Gegners Ralf Fiedler beeindruckt, sodass er das Remisangebot annahm. Wenig später erhöhte Karl Burckardt auf 4 : 1 für den SC Fulda, er hatte seinen Vorteil eindrucksvoll und sicher verwertet. Reinhard (Brett 3 mit Schwarz) stand zu diesem Zeitpunkt erheblich unter Druck - erstmals in dieser Saison! Aus Fuldaer Sicht erfreulich war dann kurz vor der Zeitkontrolle das Remis von Josip (Brett 6 mit Weiß). Er hatte lange eine ausgeglichene Stellung, stand zum Zeitpunkt des Friedensschlusses aber bereits etwas schlechter. Somit hatten wir den Mannschaftssieg bereits unter Dach und Fach. Auch die Partie von Reinhard nahm für uns einen unerwartet guten Verlauf. In Zeitnot verlor sein Gegner zuerst den Faden und dann die Partie. Somit hat unser Topp-Scorer auch nach fünf Runden ein hundertprozentiges Ergebnis.

Wenig später erhöhte unser Edelreservist Thomas (Brett 8 mit Weiß) auf den unerwarteten Endstand von 6,5 : 1,5 für Fulda. Thomas hatte seinen positionellen Vorteil langsam, aber sicher ausgebaut, zwei Bauern gewonnen und konnte seinen Gegner schließlich mitten auf dem Brett matt setzen.

 

Martin Kersting

Tabelle LK Nord

Gelesen: 268 | Hinzugefügt von: thomas
Copyright SC Fulda © 2017