Donnerstag, 23.11.2017, 15:58
Begrüße Euch Gast | RSS
Startseite | Registrierung | Login »
Navigation


Nachrichten
«  April 2014  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Suche

Links
Statistik
Schachclub Fulda
Startseite » 2014 » April » 30 » Spannendes Saisonfinale mit Happy-End
Spannendes Saisonfinale mit Happy-End
23:52

SC Fulda – SV Griesheim (DA) II  4:4

Vitaliy Ugolyk – Holger Nothnagel  1:0

Paul Kloninger – Holger Diez  +:-

Matthias Kierzek – Roland Köhler  remis

Matthias Berndt – Werner Hahn  0:1

Norbert Sehn – Raimund Höck  0:1

Philipp Reh – Thorsten Seipp  remis

Christoph Herda – Roberto Debortoli  1:0

Rolf Huss – Joaquin Diaz  0:1

 

Bereits vor Beginn der Runde erhöhte sich durch den freiwilligen Rückzug der Sfr. Korbach die Chancen auf den Klassenerhalt. Ein Sieg würde reichen, allerdings trat Griesheim mit starken Mannschaft an, wenn auch mit nur 7 Spieler. Uns fehlte Martin Weise, der an diesem Weißen Sonntag als Kommunionspate im Einsatz war. Nach einer Stunde ging Fulda kampflos durch Paul Kloninger in Führung. Es folgten zwei Remisen durch Philipp Reh und Matthias Kierzek. Am Brett von Christoph wurde die Partie mit taktischen Mitteln geführt und zunächst sah es nach einer Hinrichtung für Christoph aus, aber in der Folge setzte der Griesheimer Topscorer Debortoli etwas sorglos fort und wurde spätestens mit Lxh2! taktisch überrascht. Im Zeitnotduell gelang es Christoph einen immens wichtigen Sieg einzufahren. 3:1 für Fulda. Kurz darauf musste Rolf die Waffen strecken, die gegnerischen Freibauern erwiesen sich als zu stark. Es blieb dann unserem Spitzenbrett Vitaliy vorbehalten mit seinem Schwarzsieg den wichtigen Mannschaftspunkt klar zu machen, wobei der Gegner durchaus etwas mithalf. Matthias Berndt kam gut aus der Eröffnung und stand besser, patzte dann aber 2 Bauern ein und konnte trotz langer Gegenwehr die Niederlage nicht verhindern Norbert Sehn hatte ein optisch chancenreiches Qualitätsopfer gespielt, aber leider landete er in einem verlorenen Turmenspiel mit zwei Minusbauern. So endete die Schlußrunde mit einem 4:4-Unentschieden. Wir gingen dann noch zum Essen zum Italiener und warteten auf das Ergebnis aus Langen. So gegen 21 Uhr hatten wir dann die Meldung, ebenfalls 4:4-Unentschieden gegen die fair aufspielenden Dotzheimer und damit haben wir haarscharf und glücklich den Klassenerhalt in dieser durchwachsenen Saison geschafft. Puh, durchatmen und erst mal die Sommerpause genießen.

 

Rolf Huss

Gelesen: 440 | Hinzugefügt von: sc-fulda
Copyright SC Fulda © 2017