Freitag, 22.09.2017, 00:31
Begrüße Euch Gast | RSS
Startseite | Registrierung | Login »
Navigation


Nachrichten
«  Oktober 2014  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Suche

Links
Statistik
Schachclub Fulda
Startseite » 2014 » Oktober » 19 » Unglückliche Niederlage für den Schachclub Fulda in der Hessenliga
Unglückliche Niederlage für den Schachclub Fulda in der Hessenliga
14:06

Der Schachclub Fulda verlor in der Hessenliga sehr unglücklich gegen den TuS Dotzheim aus Wiesbaden mit 3,5:4,5. Weiterhin ohne den verletzten Vitaliy Ugolyk lagen die ersten Mannschaftspunkte im heimischen Parkhotel Kolpinghaus auf den Brettern, leider griffen die Fuldaer Schachspieler fehl. Nach einer frühen Weißniederlage von Rolf Huss, der an diesem Sonntag überfordert wirkte und einem Remis von Norbert Sehn, der seine Schwarzpartie gegen seinen klar favorisierten Gegner ausgeglichen hielt, gelang den Fuldaer durch Siege nach guten Leistungen von Philipp Reh und Martin Küpper die vermeintliche Trendwende. Ein weiteres Remis am Spitzenbrett durch Matthias Kierzek brachte den Sieg in greifbare Nähe. Die verbliebenen drei Partien versprachen beim Stand von 3:2 mindestens ein Unentschieden. Mira Kierzek stand zwar mit zwei Bauern für die Figur auf Verlust und trotz langen Kampf konnte sie die Partie nicht retten. Die Partien von Matthias Berndt und Martin Weise waren vorteilhaft, doch dann geschah ein unglaublicher Fehlgriff: Martin Weise hatte sich mit Schwarz eine gute Stellung erarbeitet und wollte nun den entscheidenden Schlag ausführen und übersah nach 5 Stunden Kampf, dass er die Dame einstellte! Sehr schade für Fulda und besonders für den stark aufspielenden Martin Weise. Matthias Berndt konnte seine Partie nicht gewinnen und somit stand am Ende nur eine bittere und knappe Niederlage zu Buche.
Rolf Huss

Gelesen: 235 | Hinzugefügt von: sc-fulda
Copyright SC Fulda © 2017